x

Claudia Fährenkemper
*1959 Castrop-Rauxel - D

close

 
 


Fördergeräte im Braunkohletagebau Series
from 1988-1993

... Der Weg in die Mikrowelten führte bei Claudia Fährenkemper über die Landschafts- und Technikfotografie. Neben Wüsten- und Felsenbildern aus den USA entstanden ab 1988 mit der Großformatkamera Landschaftsaufnahmen im deutschen Braunkohletagebau. Diese Fotografien lebten vom morphologischen Vergleich zwischen Industrie- und Kulturlandschaft, zwischen der vom Menschen kultivierten und der von ihm ausgebeuteten Natur. Es lag nahe, auch das technische Gerät zu fotografieren, das diese radikale Umwandlung der Landschaft in den Gruben bewirkt. Neben Detailaufnahmen, die sich auf die konstruktiven Strukturen der Bagger konzentrieren, sind es vor allem die großformatigen Schwarzweißfotografien der in ihrer vollen Ausdehnung erfassten Braunkohlebagger, die sie als technisches Gerät in einer vollständig vom Menschen erschaffenen Landschaft vorführen, mit denen sich Claudia Fährenkemper bis 1993 beschäftigte. Anders als bei den von ihren Lehrern Bernd und Hilla Becher fotografierten Industrieanlagen kam es ihr aber nicht darauf an, die Geräte aus ihrem Kontext herauszupräparieren, um sie so für strukturelle Vergleiche nutzbar machen zu können. Für sie ist es vielmehr die Darstellung der Eimerketten- und Schaufelradbagger, der Absetzer und Abraumförderbrücken in ihrem Umfeld, in der von ihnen geschaffenen und damit für sie einzig möglichen Landschaft, die den Vergleich innerhalb der Serie erlaubt.
Die Ausmaße der Fördergeräte und Tagebaugruben sind mit dem menschlichen Auge kaum zu erfassen, es fehlt die Erfahrung, die sich am Rande eines Tagbaus ungeheuer weit öffnenden Horizonte zu bewältigen. Daher suchte Claudia Fährenkemper Situationen, in denen an den Baggern stehende Arbeiter oder Ingenieure als Maßstab fungieren konnten – ein klassisches Verfahren der Fotografie, das sich schon in den ersten Reise- und Architekturaufnahmen des 19. Jahrhunderts bewährt hatte. Doch muss man auf Fährenkempers Aufnahmen die Menschen nun suchen; sie scheinen durch ihre Winzigkeit die ihr eigenes Bild schaffende, abstrahierende Qualität der Fotografie geradezu zu demonstrieren. Stellvertretend für die Menschen finden sich auf den Fotografien gelegentlich auch Lastwagen oder Geländefahrzeuge, die es dem Betrachter ermöglichen, sich in das Bild einzufinden.
Der Sprung in den Dimensionen wurde von Fährenkemper in den folgenden Jahren noch weiter zugespitzt. Am Kernforschungszentrum Karlsruhe fotografierte sie 1993 mit dem Rasterelektronenmikroskop Mikromotoren und -turbinen, die oftmals noch nicht einmal die Größe eines Sandkorns haben. Sie bewegte sich damit vom Größten zum Allerkleinsten, zu den mit dem menschlichen Auge nicht mehr wahrnehmbaren Dingen. Dennoch konnte sie strukturelle Verwandtschaften zwischen den riesenhaften Details der Zahn- und Schaufelräder der Braunkohlebagger und den Mikrogeräten ausmachen. Auch hier bedurfte es der Demonstration der Größenverhältnisse; zum Vergleich bot sich der Kopf eines Käfers an, eine in der wissenschaftlichen Fotografie oft gewählte Kombination. Wieder ist es ein Dimensionssprung, der die Aufnahme zu einem geradezu emblematischen Bild für das bisherige fotografische Schaffen von Claudia Fährenkemper macht. Unser Wissen um die Winzigkeit des Käfers verträgt sich schwer mit den monumentalen Fühlern und Greifern, mit den Beißwerkzeugen und den sich gewaltig vorwölbenden Facettenaugen. Mehr als die vom Menschen geschaffenen Mikrogeräte faszinierten Claudia Fährenkemper fortan die Formen der Natur.
...
Text (Auszug) von Ludger Derenthal, Berlin (Museum für Fotografie)
[Claudia Fährenkemper – Photomicrographs; HG.: Christiane Stahl, Alfred-Erhardt-Stiftung, Köln, Hatje-Cantz, Ostfildern-Ruit, 2004, ISBN 3-7757-1456-1]
 


> Go to images of the series Fördergeräte bellow the text


... Claudia Fährenkemper came to the microworld via landscape and technical photography. Alongside images of deserts and rocks in the USA, she began in 1988 to photograph the landscapes of German brown coal mines using a large-format camera. These photographs draw their effect from a morphological comparison between industrial and cultivated landscapes, between nature that has been cultivated and nature that has been exploited by man. A further logical extension of this idea was to photograph the machinery that had brought about the radical transformation of this landscape into strip mines. In addition to detailed shots focusing on the structural features of the digging equipment, Fährenkemper devoted herself until 1993 above all to producing large-format black-and-white photographs of fully extended brown coal excavators, which show machinery in a completely man-made landscape. Unlike her teachers, Bernd and Hilla Becher, Fährenkemper was not concerned with photographing industrial facilities out of their context for the purpose of structural comparisons. What was important for her was the portrayal of the bucket-chain and rotary-bucket excavators, the stackers and the conveyor bridges in their own environment, in the landscape created by them and for this reason the only landscape possible for them, to permit comparison within the series.
The dimensions of the conveyor machinery and strip mines can hardly be appreciated by a human eye unaccustomed to taking in the extremely wide horizons that open up beyond the periphery of a strip mine. For this reason Claudia Fährenkemper tried to photograph workers or engineers standing next to the excavators who could serve as a comparison of scale—a classic photographic technique that had already proven successful in the first travel and architectural photography of the nineteenth century. However, one has to look hard to find the people in Fährenkemper’s pictures, for they are so tiny that they seem virtually to demonstrate the abstract quality of a photograph creating its own image. In place of people some of the photographs show the occasional truck or off-road vehicle, enabling the viewer to get his bearings within the picture.
Fährenkemper took her leaps in dimensions to further extremes in the following years. In 1994 she used a scanning electron microscope to photograph micro-engines and turbines that were often even smaller than a grain of sand at the Forschungszentrum Karlsruhe (research center Karlsruhe). Having photographed the very largest objects she could find, she now moved to the very smallest, to machines invisible to the human eye. Nevertheless, she succeeded in finding structural similarities between the gigantic details of the gearwheels and rotary buckets of the brown coal excavators and the micro-apparatus. Here, too, a comparison of scale was necessary, for which Fährenkemper chose the head of a beetle—a combination often used in scientific photography. Once again it is the leap in dimensions that makes the picture virtually a symbol of Fährenkemper’s photographic work to date. It is difficult to reconcile our knowledge of how tiny the beetle is with the monumental antennae, claws, and pincers and the vastly bulging compound eyes. From this point on Fährenkemper was fascinated more by the forms of nature than by man-made micro-apparatus.
...
Text (extract) by Ludger Derenthal, Berlin (Museum für Fotografie)
[Claudia Fährenkemper – Photomicrographs; HG.: Christiane Stahl, Alfred-Erhardt-Stiftung, Köln, Hatje-Cantz, Ostfildern-Ruit, 2004, ISBN 3-7757-1456-1]


top

 
  Tagebaugeräte Rheinische Braunkohlen AG
Garzweiler, Bergheim (Fortuna), Hambach, Inden (Zukunft),
Tagebaugeräte Mitteldeutsche Braunkohlen AG
Delitzsch, Espenhain, Goitsche, , Gröbern, Mücheln, Profen, Schleenhain, Witznitz, Zwenkau
Tagebaugeräte Braunschweigische Kohlenbergwerke
Helmstedt, Treue
Tagebaugeräte Lausitzer Braunkohlen AG
Seese-Ost, Nochten, Reichwalde, Meuro, Cottbus-Nord, Jänschwalde, Welzow-Süd, Klettwitz-Nord, Klettwitz
 
     
 

Series Fördergeräte im Braunkohletagebau
1990 - 1991

[*] - Edition of 8 + 3 AP, ca. 30,3 x 40,5 cm (12" x 16")
[***] - Edition of 3 + 1 AP, 90 x 180 cm (35,4" x 70,9")
Silver gelatine print on fiber based paper / Barytpapier
 
 


Übersicht Baustelle
Schaufelradbagger 292, Juni 1990 [*]


Hauptgerät
Schaufelradbagger 292, 1990 [*]


Antrieb der Schwenkbühne zum Kohlenbrecher
Schaufelradbagger 292, 1990 [*]

 


Stützkonstruktion I
Schaufelradbagger 292, 1990 [*]


Stützkonstruktion II
Schaufelradbagger 292, 1990 [*]


Stützkonstruktion III
Schaufelradbagger 292, 1990 [*]
 


Fahrwerk von der Seite
Schaufelradbagger 292, 1990 [*]


Vorderes Raupenwerk
Schaufelradbagger 292, 1990 [*]


Antriebsrad für den Kohlenbrecher
Schaufelradbagger 292, 1990 [*]

 
 
Eingang zum Technikraum im Hauptgerät
Schaufelradbagger 292, 1990 [*]


Schweißarbeiten am Schaufelrad
Schaufelradbagger 292, 1990 [*]


Beladegerät
Schaufelradbagger 292, 1990 [*]
 
 
Kurz vor der Fertigstellung
Schaufelradbagger 292, 1990 [*]

Schaufelrad
Schaufelradbagger 292, 1990 [*]

Baggerkanzel
Schaufelradbagger 292, 1991 [*]
 
 
Reparatur des Schaufelrades
Schaufelradbagger 292, 1991 [*]

Montage bei Hambach
Schaufelradbagger 292, 1990 [*] - [***]

Im Tagebau Hambach
Schaufelradbagger 292, 1991 [*]
 
     

top

 
     
  Series Fördergeräte im Braunkohletagebau
1990 - 1993
[*] - Edition of 8 + 3 AP,  ca. 26,5 x 50,5 cm (10.5" x 20")
[**] - Edition of 3 + 1 AP, 50 x 100 cm (19.7" x 39.4")
[***] - Edition of 3 + 1 AP, 90 x 180 cm (35,4" x 70,9")
Silver gelatine print on fiber based paper / Barytpapier
 
 
Schaufelradbagger 255
Garzweiler 1990
[*]

Schaufelradbagger 258 I
Garzweiler 1991
[*]

Schaufelradbagger 258 II
Garzweiler 1991
[*]
 
 
Schaufelradbagger 272
Garzweiler 1991
[*]

Schaufelradbagger 284
Garzweiler 1991
[*]

Absetzer 736
Garzweiler 1991
[*]
 
 
Absetzer 737
Garzweiler 1988
[*] - [***]

Absetzer 743
Garzweiler 1991
[*]

Absetzer 760
Garzweiler 1991
[*] - [***]
 

Schaufelradbagger 256
Garzweiler 1991
[*] - [***]

Absetzer 750
Fortuna 1991
[*]


Schaufelradbagger 262 I
Bergheim 1991
[*]

 
Schaufelradbagger 262 II
Bergheim 1991 [*]

Absetzer 759
Hambach 1991
[*] - [***]


Schaufelradbagger 287
Garzweiler 1991
[*]

 
 
Schaufelradbagger 275
Inden/Zukunft 1991
[*] - [***]

Eimerkettenbagger im Kohlenbunker
Inden, 1991
[*]

Absetzer
Inden /Zukunft 1991
[*]
 
 
Schaufelradbagger 36
Helmstedt 1992
[*]

Schaufelradbagger 37
Treue 1992
[*] - [***]

top

 
 
Eimerkettenbagger
Delitzsch 1993
[*]

Eimerkettenbagger
Espenhain 1992
[*]

Eimerkettenbagger
Espenhain 1993
[*]
 
 
Eimerkettenbagger I
Goitsche 1993
[*]

Eimerkettenbagger II
Goitsche 1993
[*]

Schaufelradbagger
Goitsche 1993
[*]
 
 
Eimerkettenbagger ("für 1 DM zu verkaufen")
Gröbern 1992
[*] - [***]

Absetzer
Mücheln 1992
[*]

Absetzer (Baujahr 1925)
Mücheln 1993
[*] - [***]
 
 
Schaufelradbagger
Profen 1992
[*]

Eimerkettenbagger I
Profen 1993
[*] - [***]

Eimerkettenbagger II
Profen 1992
[*]
 
 
Absetzer
Profen 1993
[*]
 

top

 
 
Eimerkettenbagger
Schleenhain 1992
[*]

Absetzer
Schleenhain 1992
[*]

Schaufelradbagger
Schleenhain 1993
[*] - [***]
 
 
Eimerkettenbagger
Schleenhain 1993
[*]

Absetzer
Hasselbach (Schleenhain) 1993
[*] - [***]
   
 
Eimerkettenbagger
Witznitz 1993
[*]

Absetzer
Zwenkau 1992
[*]

Eimerkettenbagger
Zwenkau 1992
[*]
 
 
Schaufelradbagger
Seese-Ost 1993
[*]

Abraumförderbrücke
Seese-Ost 1992
[*] - [**]

top

 
 
Abraumförderbrücke
Nochten 1992
[*]

Eimerkettenbagger I
Nochten 1992
[*]

Eimerkettenbagger II
Nochten 1992
[*] - [***]
 
 
Eimerkettenbagger III
Nochten 1992
[*]

Absetzer
Nochten 1992
[*]
   
 
Schürfkübelschreitbagger
Reichwalde 1992
[*]

Eimerkettenbagger der Abraumförderbrücke
Reichwalde 1992
[*]

top

 
 
Abraumförderbrücke
Meuro 1991
[*] - [**]

Eimerkettenbagger der Abraumförderbrücke
Meuro 1991
[*]

Eimerkettenbagger
Meuro 1991
[*] - [***]
 
 
Abraumförderbrücke
Cottbus-Nord 1991
[*]

Eimerkettenbagger
Jänschwalde 1992
[*]

Eimerkettenbagger im Kohlenbunker
Jänschwalde 1991
[*]
 
 
Abraumförderbrücke
Welzow-Süd 1991
[*] - [**]

Eimerkettenbagger
Welzow-Süd 1991
[*]

Loeffelbagger
Welzow-Süd 1992
[*]
 
 
Schaufelradbagger
Klettwitz-Nord 1992
[*]
 

top

 
 
Abraumförderbrücke in Demontage
Klettwitz 1991
[*] - [**]

Eimerkettenbagger im Kohlenbunker
Klettwitz 1991
[*]

Eimerkettenbagger I
Klettwitz 1990
[*]
 
 
Eimerkettenbagger II
Klettwitz 1990
[*]

Absetzer
Klettwitz 1990
[*]
   
 

top

 
 

close

 
 

© Claudia Fährenkemper
www.claudia-faehrenkemper.com
HOME |  NEWS |  BIOGRAPHY - INDEX OF WORKS |  TEXTS |  CONTACT - Disclaimer - Impressum |